Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Provokationen eines Dartspielers


Paul Nicholson beim World Matchplay 2011

Paul Nicholson Paul Nicholson hat sich durch seine Gesten bereits vor einiger Zeit den Titel des "Bad Guy" erarbeitet. Immer wieder stachelt er das Publikum an, was ihn dafür mit Pfiffen, insbesondere auf den Doppeln, begleitet.

Bei den UK Open 2011 zeigte Nicholson mit Siegen über Gary Anderson und Phil Taylor eine klasse Leistung. Nach seinem Erfolg gegen den besten Dartspieler aller Zeiten konnte er sich ein Winkewinke nicht verkneifen. Im folgenden Video ist es bei 12:47 zu sehen:

Nach seinem Erstrundensieg beim World Matchplay ging Paul Nicholson ebenfalls auf Phil Taylor ein. "Ich habe in diesem Jahr noch nicht mein bestes Darts gezeigt, wenn ich es abrufe, macht Euch auf ein Feuerwerk gefasst. Ich wollte mit dem Abschiedsgruß bei den UK Open lediglich meine Dämonen vertreiben, das hat nichts mit Phil Taylor zu tun. Er kann darüber denken wie er will. Aber eines Tages werden wir erneut aufeinander treffen und dann werde ich mich daran erinnern. Dann sollte Herr Taylor aber sein bestes Spiel mitbringen, denn wenn er das nicht tut, werde ich ihn zu Bett schicken.

Phil Taylor reagierte am nächsten Tag in einem Interview verärgert über die Provokation. "Er ist dumm. Wenn man zehn Mal den Weltmeister Titel gewonnen hat, kann man vielleicht den Mund aufmachen. Es geht mir auf die Nerven. Er hat eine große Klappe und sollte besser seine Darts sprechen lassen".

Im unten stehenden Video gibt es die beiden original Interviews:


Adobe Flash Plug-in benötigt

Um die PDCtv Interviews ansehen zu könen, wird ein Adobe Flash Plug-in benötigt. Bitte lade die neueste Version herunter Hier klicken


Paul Nicholson In der zweiten Runde des World Matchplay konnte Nicholson beim Einlauf mit einer neuen Überraschung aufwarten. Er hatte sich jeweils ein X auf seine Handrücken gemalt. Diese Zeichen symbolisieren das Straight Edge, eine Punk Bewegung, der 80er Jahre, die Drogenkonsum ablehnte. Es wird sein Geheimnis bleiben, ob er damit auf Alkoholkonsum im Dartsport aufmerksam machen, oder diesemal den fünfmaligen Weltmeister, Raymond van Barneveld, provozieren wollte.

Update: Paul Nicholson lässt über seinen Twitter Account verlauten, dass er mit den beiden X auf seinen Handflächen auf CM Punk hinweisen wollte, der wiederum den oben genannten Straight Edge Lebensstil vertritt.

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.