Cricket Strategie

Turniervorbereitung, Spielstrategie bei Cricket / Tactics, alternative Dartspiele

Moderatoren: Doctor 18, 169check, Solid

Peter
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 1
Registriert: 27.11.2007, 19:58

Cricket Strategie

Beitragvon Peter » 27.11.2007, 20:11

Hallo Dartspieler,
Ich spiele schon seit einigen Jahren Cricket und habe immer wieder dieselbe Frage. Ich spiele kein besonders gutes Darts. Ich habe im Schnitt zwischen 1 und 2 Treffer pro Runde.
Und zwar folgende Situationen:

Ich eröffne mit 3 mal 20. Mein Gegner geht direkt auf die 19 und trifft 4mal.
Soll ich lieber auf der 20 punkten? Oder mich mit der 19 befassen? oder mir vorher sagen ich werf 2 mal auf die 20 und einmal auf die 19? beide zahlen parallel abarbeiten sozusagen.

oder eine weitere Situation:
Ich liege in einem Spiel andauernd leicht zurück, (z.B. 0:38 ).
Und mein Gegner liegt auch ständig mit einer neuen Zahl vorn. Ich verhalte mich in diesen Situationen meistens so: Ich werfe auf die Zahl die mein Gegner angefangen hat und versuche ihne an dieser zu überholen bzw weiteres Punkten unbedingt zu vermeiden und warte auf eine Schwächephase.
Mein Gegner verhält sich in dieser Situation aber meistens ganz anders. Also wenn er zurückliegt und ich ein Zahl "vorgebe", wirft er auf eine ganz andere und versucht da zu punkten, beachtet meine ein bis zwei Treffer auf 17 garnicht und geht stattdessen auf die jungfräuliche 16.

Gibt es bewährte Strategien wie man in solchen Situationen verfährt? oder ist es egal ... wichtig ist nur dass man trifft?

MFG Peter
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Re: Cricket Strategie

Beitragvon 169check » 29.11.2007, 09:23

Peter hat geschrieben:Ich eröffne mit 3 mal 20. Mein Gegner geht direkt auf die 19 und trifft 4mal.
Soll ich lieber auf der 20 punkten? Oder mich mit der 19 befassen? oder mir vorher sagen ich werf 2 mal auf die 20 und einmal auf die 19? beide zahlen parallel abarbeiten sozusagen.


Hallo Peter,

in der oben angegebenen Situation würde ich auf jeden Fall einen Dart auf die 20 werfen, denn wenn Du mit Punkten zurückliegst, kannst Du das Spiel nicht gewinnen.
Mit dem zweiten Dart hast Du die Möglichkeit auf die T19 zu gehen, aber maximal mit einem Dart. Falls Du die einfache 19 triffst, gehe mit dem dritten Dart nicht mehr auf die 19, weil eine T19 ein verschwendeter Dart wäre. Mit dem dritten Dart kannst Du entweder weitere Punkte auf der 20 machen, oder Du versuchst, die T18 zu treffen.
Du kannst auch direkt mit dem zweiten Dart weiter Punkten oder auf die 18 gehen. Das hängt davon ab, auf welchem Feld Du Dich zu diesem Zeitpunkt sicherer fühlst bzw. wenn Du Deinen Gegner kennst, auf welchen Feldern er seine Stärken / Schwächen hat.

Peter hat geschrieben:Ich liege in einem Spiel andauernd leicht zurück, (z.B. 0:38 ).
Und mein Gegner liegt auch ständig mit einer neuen Zahl vorn. Ich verhalte mich in diesen Situationen meistens so: Ich werfe auf die Zahl die mein Gegner angefangen hat und versuche ihne an dieser zu überholen bzw weiteres Punkten unbedingt zu vermeiden und warte auf eine Schwächephase.
Mein Gegner verhält sich in dieser Situation aber meistens ganz anders. Also wenn er zurückliegt und ich ein Zahl "vorgebe", wirft er auf eine ganz andere und versucht da zu punkten, beachtet meine ein bis zwei Treffer auf 17 garnicht und geht stattdessen auf die jungfräuliche 16.


Wenn man mit Punkten zurückliegt ist es das verkehrteste was man machen kann, auf Zahlen zu gehen, die der Gegner schon zu hat, sozusagen aus Schadensbegrenzung.
Du musst in einer solchen Situation auf Felder gehen, die Dir noch ermöglichen Punkte zu werfen.
Regel 1) immer versuchen mit den Punkten vorne zu liegen
Regel 2) niemals dem Gegner auf Felder hinterherwerfen, welcher dieser schon geschlossen hat.

Good Darts
Benutzeravatar
26 score
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2010, 12:28

Beitragvon 26 score » 13.08.2010, 10:50

wichtig finde ich sich nicht aus der ruhe bringen zu lassen,
es kommt meiner meinung nach darauf an wie der gegenspieler zu seinen punkten gekommen ist hat er im ersten wurf die S19 geworfen und dann die T19 so hatte er glück und war nicht unbedingt darauf aus sofort mit punkten vorne zu liegen.
wirft er jedoch erst die T19 und dann die S19 ist das eine klare kampfansage, *g
aber auch nicht sooo schlimm weil sich das nicht gelohnt hat für 19 punkte einen dart herzuschenken....
ich habe viele runden cricket gespielt die ich ohne einen punkt gewonnen habe, suverenes runterspielen halte ich für das beste.
dabei hat peter nicht unrecht wenn er auf eine schwächephase
beim gegner wartet ;-)

greetz
Dart-Ameise

Re: Cricket Strategie

Beitragvon Dart-Ameise » 18.04.2016, 23:44

Genau so ist es... Manches mal kannst du versuchen, so viele Punkte zu schießen wie möglich. Nur, um den Führenden zu ärgern^^ Ab und zu wird der dann nervös. Klappt aber wohl eher selten.

Zurück zu „Strategie & Spielvarianten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste