Barry Hearn, Snooker, Wettskandal

Alles Geschwätz, was oben nichts zu suchen hat

Moderatoren: 169check, hoshi1804

Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Barry Hearn, Snooker, Wettskandal

Beitragvon 169check » 04.05.2010, 13:19

Der Präsident der Professional Darts Corporation (PDC) übt dieses Amt auch bei der World Professional Snooker and Billiards Association aus.

Nun gibt es ein kleines Problem, und zwar ist John Higgins, im letzten Jahr noch Snooker Weltmeister, Reportern von "News of the World" auf den Leim gegangen. Sie haben Higgins in Kiew angeboten, gegen Geld bestimmte Frames zu verlieren und das Gespräch gefilmt. 300.000 Pfund sollte Higgins dafür bekommen, immerhin mehr, als die Prämie für den Weltmeistertitel.

Wäre es nicht auch im Dartsport ein Leichtes, extra einige Legs oder gar Spiele zu verlieren?

P.S. Gratulation an den neuen Weltmeister Neil Robertson
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 05.05.2010, 10:21

In der Presse heisst es jetzt schon, dass es auf Grund der Ereignisse möglicherweise einen ähnlichen "Split" geben könnte wie im Dartsport....
Benutzeravatar
turbohasi
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 27
Registriert: 24.03.2010, 14:48
Wohnort: Quedlinburg
Kontaktdaten:

Beitragvon turbohasi » 05.05.2010, 12:25

Wäre es nicht auch im Dartsport ein Leichtes, extra einige Legs oder gar Spiele zu verlieren?

Und lukrativ ist das ganze auch noch, wenn man beachtet das Neil Robertson im Snooker für den WM Titel weniger als 300000 Pfund erhalten hat.

turbo
Benutzeravatar
Treffnix
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 22
Registriert: 01.03.2010, 15:29
Wohnort: Elmshorn

Beitragvon Treffnix » 05.05.2010, 22:55

turbohasi hat geschrieben:Wäre es nicht auch im Dartsport ein Leichtes, extra einige Legs oder gar Spiele zu verlieren?


Beim Dart absichtlich zu verlieren, scheint mir leichter (unauffälliger) als bei manch anderer Sportart.
Selbst den besten Spielern gelingt nicht jedes Doppel. Da dann das eine oder andere absichtlich zu versieben...wer sollte das (vor allem wie) beweisen?
Andi77
BullsEye
BullsEye
Beiträge: 116
Registriert: 03.12.2009, 01:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Andi77 » 07.05.2010, 12:51

Hi zusammen.
Rein theoretisch kann man in jeder Sportart absichtlich verlieren.
Alleine aber die Liebe zu seiner Sportart sollte doch jeden daran hindern sich auf sowas einzulassen.
Außerdem würde dann vor allem beim Dartsport jedes Spiel hinterfragt werden. "Meinste der hat den absichtlich gewinnen lassen?" "Glaube schon!"
Und wenn das erstmal die Runde macht, wäre der ganze Dartsport gefährdet.
Manche Reporter finden sowas vielleicht toll oder interessant. Das sie dadurch aber Karrieren und auch Sportarten in Verruf und eventuell auch zerstören können, das kommt ihnen nicht in den Sinn.
Gruß Andi77

Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste