German Darts Championship

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

German Darts Championship

Beitragvon Charis » 27.11.2008, 15:52

Dieses Wochende findet zum zweiten Mal die German Darts Championship in Halle statt.
Letztes Jahr konnte Phil Taylor dort gewinnen, er düfte auch dieses Jahr als Favorit antreten.
Die Top 32 der PDC sind fast komplett am Start, die "niedrigeren" Spieler nicht so zahlreich.
Dafür sind viele GDC Spieler dabei, schließlich geht es ja noch um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft über den European Order of Merit.

Wenn Ihr Euch die Ziehung anschaut werdet Ihr vielleicht wie ich über den Namen Stephan Mischke stolpern, er spielt mit van Barneveld an einem Bord.
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 29.11.2008, 21:03

Nach dem ersten Tag der German Darts Championship dürfte leider klar sein, dass dieses Jahr kein deutscher Dartspieler an der WM teilnehmen wird.

Über den Continental Order of Merit, hier qualifizieren sich die ersten vier nicht bereits über den Order of Merit qualifizierten Spieler, werden folgende Spieler in der Ally Pally antreten:
1. Co Stompe
2. Jelle Klaasen
3. Mensur Suljovic
4. Jan van der Rassel

Da Suljovic, der beim GDC Order of Merit auf Platz 1 steht ja bereits über den Continental Order qualifiziert ist, rückt der zweitplatzierte, Hannes Schnier, nach.

Co Stompe hatte ja bereits die Wildcard des holländischen Fernsehens bekommen, die dürfte jetzt wahrscheinlich an Emco van Eijden oder Toon Greebe gehen.

Insgesamt hatten alle deutschen Spieler, die noch eine Chance gehabt hätten, heute einen schlechten Tag erwischt, Andree Welge verlor gleich in der Vorrunde, Michael Rosenauer und Tomas Seyler kamen über die erste Runde nicht hinaus, auch Carlos Rodriguez verspielte da schon alle Chancen. Mensur Suljovic schied in der zweiten Runde gegen Alan Tabern aus. Johann Honner, Marko Puls und Hannes Schnier kämpften sich bis in die dritte Runde.
Ab dann waren die PDC-Spieler wieder unter sich.

Morgen geht es mit den Viertelfinalen und folgenden Paarungen weiter:

Phil Taylor v Wayne Jones
Mark Dudbridge v John Part
Denis Ovens v Andy Hamilton
Steve Hine v Co Stompe
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 30.11.2008, 18:32

Der Sieger des Turniers heißt etwas überraschend nicht Phil Taylor sondern Co Stompe, der Taylor im Finale schlagen konnte, nachdem er vorher in den Halbfinalen Andy Hamilton aus dem Rennen geworfen hatte.

Co Stompe hat sich damit auch einen Platz im nächsten Grand Slam gesichert.

Taylor hatte im Halbfinale John Part besiegt, der trotz eines Durchschnitts von rund 97 ziemlich chancenlos war.

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste