Mervyn King

Alles über die besten der Besten Darter

Moderatoren: Doctor 18, 169check

Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Mervyn King

Beitragvon Charis » 11.01.2008, 12:53

Mervyn King hat in einem kurzen Interview auf der PDC Homepage Bilanz seiner ersten Jahres in der PDC gezogen.

Im wesentlichen ist er zufrieden mit seinem Wechsel zur PDC, meint aber, dass er sein Ziel noch nicht ganz erreicht hat.
Er findet, dass der Standard der PDC viel höher ist als bei der BDO und meint, er hätte während seiner letzten 2 Jahre bei der BDO überhaupt nicht mehr trainiert und wäre trotzdem unter den Top 5 gewesen. Jetzt muss er wieder richtig was tun, aber dafür macht es ihm auch wieder Spaß:
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Beitragvon 169check » 05.03.2009, 22:18

In der fünften Woche der Premier League Darts 2009 kam es zum Match zwischen dem Favoriten Phil Taylor und dem bis dato Führenden Mervyn King. Das Match endete Unentschieden, nachdem Taylor zunächst 4:1 führte, King dann einen Gang zuschaltete und 7:5 in Führung ging, Taylor wiederrum mit einer starken physischen, mentalen und emotionalen Leistung noch das Unentschieden holte. Aber im Interview nach dem Spiel schien es, dass Taylor über irgend etwas sehr verärgert gewesen wäre. Gab es im Vorfeld der Partie eine abfällige Bemerkung von King oder herrscht eine allgemeine Antipathie zwischen beiden?
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 06.03.2009, 10:59

Da mein Stream erst wieder während der letzten beiden Spiele lief, habe ich es selbst nicht gesehen, aber es war wohl so, dass Taylor vorne am Board noch seine Darts einsammelte, einer war auf den Boden gefallen und er bückte sich gerade, und King warf schon seine Darts aufs Board. Einer davon sauste wohl gerade so über Taylors Kopf hinweg.

Ob das in irgendeiner Weise gefährlich war, kann ich nicht sagen. Aber so etwas macht man einfach nicht! So zumindest Taylors Vorstellung.

Wie gesagt, selbst habe ich während dieses Spiels nur das Scoreboard gesehen...
Im SOD Forum hat es jedenfalls für Diskussionstoff gesorgt, wobei die Meinungen sehr geteilt sind, sie schwanken zwischen "Taylor übertreibt und außerdem hat er absichtlich einen Dart fallen lassen und ist sowieso schon immer ein schlechter Verlierer gewesen" bis zu "So etwas macht man einfach nicht und das ist typisch Mervyn King".

Die Kommentatoren waren jedenfalls genau wie Taylor der Meinung, dass das ein guter Sportler nicht macht. Der Meinung bin ich auch, aber wie schon gesagt ich habe den Vorfall nicht gesehen...
Knart
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2009, 14:36
Wohnort: NRW

Beitragvon Knart » 06.03.2009, 11:24

Nach dem Match Taylor gegen King wurde es erst deutlich. Da wurde die Szene noch mal in einer anderen Einstellung gezeigt und der Moderator und Harrington haben darüber diskutiert. Man kann darüber streiten. Taylor hat sich gebückt, hat sich beim aufrichten aber gleichzeitig auch nach rechts bewegt, so dass aus meiner Sicht King Taylor nicht hätte treffen können. Trotzdem war es knapp und King hätte durchaus etwas warten sollen. Ich denke die meisten Profis, Ted Henkey vielleicht ausgenommen, hätten das auch getan. Ich kann beide Meinungen irgendwo nachvollziehen. So dramatisch wie es Taylor schildert fand ich es aber nicht. Wenn man aber wirklich mal einen Dart abbekommt ist das alles andere als angenehm. Bekommt man einen an den Kopf ist das sehr gefährlich.

Zurück zu „Profis“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast