Spitzen bei Steeldarts tauschen

Barrels, Schäfte, Flights, Boards usw.

Moderatoren: Doctor 18, 169check, Solid

Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Spitzen bei Steeldarts tauschen

Beitragvon 169check » 29.10.2007, 16:11

Da ich längere Spitzen aufgrund der besseren möglichen Gruppierung bevorzuge und ich bis dato keinen deutschen Dartshop gefunden habe welcher solche Spitzen anbietet, geschweige denn wechselt (Auskunft: dartkiste.de - lange Spitzen spiele ich selber, die ich noch habe benötige ich für meine eigenen Darts), habe ich mir die benötigten Spitzen in den USA besorgt (der Dollar steht gerade günstig) und werde nun versuchen, die Spitzen selber zu wechseln.

Es gibt dafür auch zwei mehr oder weniger brauchbare Anleitungen, einmal diese:
http://www.darts501.com/Points.htm
welcher mit dieser fast übereinstimmt:
http://www.roundofnine.com/dart_care.html

und natürlich die Beschreibung (leider ohne Bilder) von Beni Petris:
http://10762.forendienst.de/show_messag ... id=4330322

Diese Beschreibung gefällt mir trotz der knappen Ausführung besser, scheint mir sanfter und somit freundlicher für das Barrel.

Eine ausführliche Beschreibung nebst Bildern von dem hoffentlich erfolgreichen Wechsel gibt es dann in der Service Rubrik von Darts1
Benutzeravatar
Double16
BullsEye
BullsEye
Beiträge: 113
Registriert: 14.06.2007, 07:28
Wohnort: Fuchsberg

Beitragvon Double16 » 31.10.2007, 19:51

Danke für die Info.
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Beitragvon 169check » 13.02.2008, 13:52

Nach Ankündigung im Oktober, Ausführung im Januar nun endlich der fertige Bericht im Februar:

http://www.darts1.de/ausruestung/spitzenwechseln.php
Andreas001
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2008, 16:46

Spitzen wechseln mit Schraubstock und Schraube?!

Beitragvon Andreas001 » 15.05.2008, 11:16

Kleiner Erfahrungsbericht und wie man es nicht machen sollte:

Nachdem ich nach längerem Suchen tatsächlich 2BA Schrauben beschaffen konnte, ging ich ans Werk! Aber Achtung, die Originalspitze sass so fest, dass ich ich die erste Schraube sofort verbogen habe. Dann mit neuer Schraube, Muttern und Unterlegscheiben neu montiert, anstelle der Flachzange, die auch keinen ganz geraden Schlag zuliesss, mit dem grossem Schraubenzieher auf die Unterlegscheiben, 5x gehauen, die Spitze bewegte sich kein bisschen, beim sechsten Mal brach sie sauber beim Barrel ab. Schade um die eigentlich neuen Darts...
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Re: Spitzen wechseln mit Schraubstock und Schraube?!

Beitragvon 169check » 15.05.2008, 11:47

Andreas001 hat geschrieben:Kleiner Erfahrungsbericht und wie man es nicht machen sollte:

Nachdem ich nach längerem Suchen tatsächlich 2BA Schrauben beschaffen konnte, ging ich ans Werk! Aber Achtung, die Originalspitze sass so fest, dass ich ich die erste Schraube sofort verbogen habe. Dann mit neuer Schraube, Muttern und Unterlegscheiben neu montiert, anstelle der Flachzange, die auch keinen ganz geraden Schlag zuliesss, mit dem grossem Schraubenzieher auf die Unterlegscheiben, 5x gehauen, die Spitze bewegte sich kein bisschen, beim sechsten Mal brach sie sauber beim Barrel ab. Schade um die eigentlich neuen Darts...


Hallo Andreas,

willkommen im Forum und danke für Deinen Bericht.
Es tut mir leid zu hören, dass das Spitzen wechseln bei Dir nicht geklappt hat.
Anstatt einer Schraube kann man natürlich auch einen alten Alu-Shaft nehmen, es geht nur darum, das Gewinde nicht zu beschädigen.

Warum die Spitze so fest saß, dass Du sie nicht heraus bekommen konntest bleibt natürlich ein Rätsel.

Ich weiß von mehreren erfolgreichen Versuchen nach der beschriebenen Methode, neben meiner eigenen Erfahrung natürlich.

Die Darts sind selbstverständlich noch nicht hinüber, die abgebrochene Spitze kann man ja auch noch entfernen.
Andreas001
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2008, 16:46

Aus der Not vielleicht noch eine Tugend gemacht...

Beitragvon Andreas001 » 15.05.2008, 13:21

Hallo 169Check

Danke für dein Mitgefühl, ich werde den verletzten Barrel mal dem Dartdoktor meines Vertrauens vorlegen, vielleicht kann er noch etwas machen! Da das Unglück schon geschehen ist, konnte ich mit den verbleibenden Darts getrost auch noch das Folgende ausprobieren:

Die Spitze weiterhin im Schraubstock und den Barrel ins Bohrfutter meiner Handbohrmaschine gespannt, einmal kurz abgedrückt - und siehe da - Spitze weg, Barrel heil, alles gut! Vielleicht sogar noch die schonendere Methode...
K!ngsgard
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 1
Registriert: 05.01.2010, 01:09

Beitragvon K!ngsgard » 05.01.2010, 01:19

Ich nehme einfach einen Flachstahl (kann auch ein altes, großes Türscharnier sein) mit einer kleinen Bohrung irgendwo. Dann die Spitze durchstecken und ziemlich plan im Schraubstock einspannen. Jetzt vorsichtig mit dem Flachstahl hebeln. Klappt sehr gut und da ist nie was abgebrochen oder krumm geworden, zudem geht man nicht das Risiko ein, dass man sich das Gewinde beschädigt.
Reinmachen geht ähnlich, zB mit einem Kunststoffhammer vorsichtig reinklopfen oder einen dickeren Holzdübel als Puffer oder ......
Benutzeravatar
A.Spooner
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2010, 00:35
Wohnort: Lu-Hafen

Steeldart Spitze wechseln

Beitragvon A.Spooner » 22.01.2010, 19:22

Also 1. im Metallbereich kenne ich mich ein wenig aus.(gelernter Dreher)
Man spannt die Spitze in den Schraubstock,dreht einen Aluschaft in den Barrel,greift mit einer Kombizange den Schaft(gut festhalten)und klopft mit dem Hammer seitlich auf die Zange.Die Spitze geht zu 100% raus.
Den Aluschaft belässt man im Barrel,setzt die neue Spitze in den Barrel,setzt den Dart GERADE mit der Spitze auf ein Stück Holz oder Kunststoff und schlägt mit dem Hammer auf den Schaft und schwupps ist die neue Spitze drin.Das mit dem HEBELN sollte man ganz schnell vergessen,da das Loch im Barrel bei mehrmaligem wechseln und hebeln der Spitze unrund (oval) wird und die neue Spitze nicht mehr klemmt.
Hoffe ich konnte weiterhelfen oder zumindest eine Anregung geben.

Zurück zu „Ausruestung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast