Training - wie lange?

Trainingsspiele, Trainingsergebnisse, Trainingsumfang, Art des Trainings usw.

Moderatoren: Doctor 18, 169check, Solid

Benutzeravatar
Double16
BullsEye
BullsEye
Beiträge: 113
Registriert: 14.06.2007, 07:28
Wohnort: Fuchsberg

Training - wie lange?

Beitragvon Double16 » 14.06.2007, 07:43

Wie lange trainiert ihr so?
Bei mir sind es so 2 bis 2 einhalb Stunden und das so 3-4 mal die Woche.
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 14.06.2007, 11:26

Ich versuche regelmäßig 1-2 Stunden am Tag zu trainieren, aber ich schaffe es einfach nicht immer.

Eigentlich habe ich immer das Gefühlt zu wenig Zeit fürs Training zu haben.
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Beitragvon 169check » 14.06.2007, 11:30

Das Wichtige beim Training scheint mir die Regelmäßigkeit zu sein.

Also lieber 1 Stunde - 7 Tage die Woche als 7 Stunden an einem Tag.
Benutzeravatar
aliasx
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 19
Registriert: 18.05.2007, 15:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon aliasx » 14.06.2007, 15:42

Im Moment fehlt mir das Board, der Platz fuer selbiges. Zeit haette ich genug aber eine Stunde/Tag halte ich schon fuer nen sehr gutes Training.
Kuma
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 27
Registriert: 19.06.2007, 22:11
Wohnort: Oberallgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Kuma » 20.06.2007, 04:38

Also ich trainiere so ziemlich jeden zweiten Tag 2-4 Std je nach dem wie es die Zeit bei mir zu lässt. :D
Lg

Olli
Thorminator
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 3
Registriert: 12.01.2008, 20:24
Wohnort: Koblenz

Beitragvon Thorminator » 12.01.2008, 20:37

Ich versuche unter Woche mindestens eine Stunde zu trainieren.
Am Wochenende können es schon mal 6-7 pro Tag werden.
Tazzdevil
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 24
Registriert: 12.02.2008, 16:32
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Tazzdevil » 12.02.2008, 16:58

Ich selbst habe früher während meiner aktiven Zeit im LDVH bis zu 4 Stunden täglich trainiert.

Was damals nicht schlecht war. Heute trainiere ich zwischen 1 bis 2 Stunden an 3 bis 4 Tagen pro Woche, da ich im laufe des Jahres wieder in den Dartsport einsteigen will.

Ich denke jeder kennt seine eigenen Leistungen und auch seine eigenen Schwächen. Hinzu kommt, welches Ziel jeder vor Augen hat. Will ich nur in der Liga nicht schlecht da stehen oder ich will ich mal weiter als zum Boardfinale bei den BBDO Meisterschaften oder mal ein paar Punkte bei den GDC oder PDC Tunieren machen?

Die Webseite von Darts1.de gibt schöne Trainingsspiele an, womit man bestimmte Dinge sicherlich verbessern kann.

Daher muss jeder sich selbst fragen, wieviel Zeit habe ich und was muss ich verbessern. Ein hoher Average ist zwar schön, bringt aber nichts, wenn man die anderen Zahlen nicht kann, geschweige den nicht Doubleout ausmachen kann.

Das ist meine persönliche Philosophie. Bevor ich wieder den Dartsport aufnehme, werde ich sicher das Training wieder steigern und hin und wieder mal in Gastätten nach Vereinsspielern ausschau halten und zum Duell auffordern, um auch das Spiel gegen fremde Gegner zu trainieren (Metal und Psychologisch).
Benutzeravatar
kai13
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 42
Registriert: 27.12.2009, 17:55
Wohnort: GE
Kontaktdaten:

Beitragvon kai13 » 09.01.2010, 11:28

hallo Tazzdevil
da hast du vollkommen recht
nicht nur einzel training auch ist es wichtig gegen andere zu spielen
das gibt dir mehr als nur zuhause zu üben oder immer in deiner kneipe
seit ich ab und zu mal tuniere fahre habe ich mehr sicherheit im spiel
und bin viel weniger aufgeregt wenn man weiter kommen möchte ist es un umgänglich viel spielpraxis zu bekommen
GD
kai-uwe
Benutzeravatar
turbohasi
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 27
Registriert: 24.03.2010, 14:48
Wohnort: Quedlinburg
Kontaktdaten:

Beitragvon turbohasi » 19.09.2010, 20:59

Ich trainiere an 5 Tagen in der Woche jeweils zwischen 2-3 Stunden. Wie die Vorredner schon gesagt haben ist die Regelmässigkeit enorm wichtig. Ich gehe in jedes Training mit dem Vorsatz danach etwas besser zu sein als zuvor. Wichtig ist es die Konzentration aufrecht zu erhalten und mit dem Kopf dabei zu sein,statt seine Gedanken schweifen zu lassen. Ausserdem ist die Erfahrung nicht unwichtig, um zwischenzeitliche Rückschläge mental verarbeiten zu können und nicht gleich in Panik zu verfallen. Gerade diese Einordnung temporärer Tiefen fiel mir zu Beginn schwer.

Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste