War das eine schlechte Dartweltmeisterschaft?

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

War das eine schlechte Dartweltmeisterschaft?

Beitragvon Charis » 03.01.2008, 13:03

Ich erinnere mich noch, dass nach der letzten Weltmeisterschaft heftig über Durchschnitte diskutiert wurde, da es sehr viele hochklassige Spiele gab, das Finale hatte einen Durchschnitt von über 100.

Natürlich wurde auch gleich behauptet, die BDO Spieler wären insgesamt viel schlechter, weil derartige Durchschnitte dort nie erreicht würden.


Dieses Jahr schaut alles ganz anders aus. Sicher, John Part spielte den höchsten Durchschnitt des Turniers und hat auch verdient gewonnen, aber der Durchschnitt liegt bei 94,42.

Und Kirk Sheperd, der zweite, kam nie über 89 hinaus, hat im Finale gerade mal knapp über 85 gespielt.

Ist diese Weltmeisterschaft eine schwache Weltmeisterschaft gewesen?
Haben alle PDC Spieler in ihrer Leistung nachgelassen?
Und warum denn eigentlich?
rpk
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 11
Registriert: 03.01.2008, 09:24
Wohnort: Reichenbach / Fils
Kontaktdaten:

Beitragvon rpk » 04.01.2008, 12:50

Man kann den Durchschnitt auch unterschiedlich rechnen. Man kann alle Legs nehmen oder nur die eigenen gewonnen Legs. Dann hat man z.B. bei Kirk einen 91,73 Schnitt. Evtl. hat er Legs, die er schlecht begonnen hat einfach abgehakt, damit er sich im nächsten Leg wieder besser konzentrieren kann.

Bei Part war es was anderes. Der ist das hohe Niveau auf Dauer gewohnt und er kann dieses auch über 9 Sets durchziehen.

Ich meine, daß dies eine gute WM war. Und wenn ich mit Leuten rede, die nichts mit Dart am Hut haben, die es aber es trotzdem teilweise angeschaut haben, diese Leute waren recht beeindruckt.

Gut war auch, daß nicht immer die gleichen (Barney oder Phil) unter den letzten waren. Eine Monokultur in den Endspielen tut einer Sportart nicht gut.
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Beitragvon 169check » 04.01.2008, 13:03

Meiner Meinung nach war dies eine schöne und auch hochklassige WM.

Alleine der Average (Schnitt) sagt nichts über die Qualität aus.

Es gibt immer mehr Spieler, die auf dem höchsten Niveau agieren können, das wirkt sich auch auf die Leistung der bisherigen Top-Spieler aus. Sie haben einen höheren Druck, welcher sich unter anderem auf ihren Average auswirkt.

Mir sind knappe Spiele, bei denen man den Spielern den Druck förmlich ansehen kann viel lieber als Spiele mit einem Average über 100, die 7:0 ausgehen. Wenn beides zusammen kommt, ist dies natürlich die Krönung.

Für mich macht gerade das Umgehen mit dem Druck (die mentale Seite des Spieles) den Reiz an diesem Sport aus.

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast