Ist es eine echte Umstellung oder nur reine Kopfsache?

Trainingsspiele, Trainingsergebnisse, Trainingsumfang, Art des Trainings usw.

Moderatoren: Doctor 18, 169check, Solid

Andi77
BullsEye
BullsEye
Beiträge: 116
Registriert: 03.12.2009, 01:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Ist es eine echte Umstellung oder nur reine Kopfsache?

Beitragvon Andi77 » 21.07.2012, 22:52

Hallo
spiele manchmal mit einem Freund zusammen Steeldarts. Mal bei ihm, mal bei mir. Wenn wir bei ihm darten, liegt mein 3-Darts-Average so 2-5 Pkt. unter meinen Average, wenn ich zuhause bei mir spiele. Ist mir erst in letzter zeit so richtig aufgefallen, nachdem ich mir die mühe mache, meine spielergebnisse und meine averages zu notieren. Jetzt wollte ich wissen, ob das was mit der umstellung auf den anderen ort, das andere board usw. zu tun hat oder reine kopfsache ist.
Gruß Andi
ESSY
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 7
Registriert: 28.11.2012, 07:30

Re: Ist es eine echte Umstellung oder nur reine Kopfsache?

Beitragvon ESSY » 28.11.2012, 11:44

Es ist von allem ein bisschen.
Ich trainiere Steeldart Spiele aber Liga mäßig soft bzw E-Dart.
Während meiner Spielzeit ist mir aufgefallen das sich viele sagen den Automaten mag ich nicht oder dort treffe ich nichts.
Anfangs war es bei mir genau so doch jetzt wo ich auf unterschiedlichen Boards und in unterschiedlichen locations Spiele merke ich selbst das es eigendlich nur reine Kopfsache ist. Man muss sich immer vor Augen halten jedes gängige Board hat standardmase also das ist mal gleich, wurde sorgfältig ausgemessen so kann man wieder einen Punkt streichen.
Also präge dir ein das der Abstand und die Höhe immer gleich sind der einzige Unterschied ist meist das Licht und die Umgebung. Das ist die wirkliche Umstellung.
Alls Tipp kann ich dir noch sagen das korrekturlinien (Oche) meist vom Nullpunkt her leicht abweichen und schon hast du ein paar Treffer weniger bei gleicher Position. Das könnte das Problem deiner fehlenden Punkte sein.
felli2k
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 23
Registriert: 30.12.2011, 01:33
Wohnort: Hamburg

Re: Ist es eine echte Umstellung oder nur reine Kopfsache?

Beitragvon felli2k » 30.11.2012, 03:41

moin andy77,

als einen grund für schlechtere leistungen den spielort zu machen find ich schwierig. die einzigen gründe bei einem bestimmten ort sind ggf die äußeren umstände wie z.b. die grundlautstärke, die rauchdichte in einer raucherkneipe oder wie von meinem vorredner bereits gesagt die lichtverhältnisse.

ich kenne einige spieler die ganz "allergisch" auf lautstärke am board reagieren. ich hingegen muss sagen, dass mich dies nicht interessiert. das liegt aber auch wohl daran, dass ich zu begin meiner "dartkarriere :D " kaum in leisen gesellschaften bzw rauchfreien kneipen gespielt habe!! problematisch wird es bei schlechter beleuchteten boards...aber auch das kann man trainieren und versuchen abzustellen indem man öfters mal auf ein schlechter beleuchtetes board spielt....aber heutzutage wirklich schlechtbeleuchtete boards anzutreffen ist nicht so einfach (zumindest im großraum hamburg :D )!

was mich besonders stört ist wenn das oche nur aufgeklebt ist und nicht durch z.b. einen holzbalken dargestellt wird. ich weiß nicht ob das nur mir so geht oder ob es da auch noch den ein oder anderen gibt der ähnlich denkt :?: !!

ein darts ist eine absolute trainingssache und "psychokrieg" zugleich. man sollte sich immer und immer wieder seinen fähigkeiten in wichtigen spielen bewusst werden....nur so kommt man aus einem schlechten spielstart wieder raus!! auffällig ist z.b. bei mir, dass die besten legs oft aus eigenen rückstand entstehen. sollte man es schaffen seinen gegner offensichtlich zu beeindrucken, gibt es ganz wenige gegner die danach nochmal zurück ins spiel finden!! äußere beeinflussung sollte man weitestgehend nicht zulassen...licht, lautstärke und rauch versuchen auszublenden indem man sich öfters mit solchen gegebenheiten konfrontiert....übung macht eben den meister :P. gegen extrem langsamspielende gegner muss man ebenfalls versuchen in der bahn zu bleiben....auch wenn das spiel deutlich länger dauert als normalerweise. stellenweise ist es dort auch holfreich, je nach spielstand sich ein wenig den druck zu nehmen, um nach ein paar darts wieder voll angreifen zu können.....sich eben auf seine eigenen stärken zu berufen...:)

ABER: alles sind keine gründe für schlechte leistungen.....DARTS WIRD IM KOPF & AN EIGENER SPIELSTÄRKE ENTSCHIEDEN :lol:

Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast