Wie kam ich zur "Flight School"

Alles rund um die Dart-Schule - Fragen, Lob & Kritik

Moderator: 169check

Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Wie kam ich zur "Flight School"

Beitragvon Charis » 21.06.2007, 10:13

Ich bin nicht unbedingt ein besonders erfahrener Dartspieler, spiele auch noch nicht so lange Darts.
Da ich mich aber verbessern wollte, machte ich mich auf die Suche nach Trainingsvorschlägen oder Hilfen.
Einfach nur so aufs Board zu werfen -- ich hatte nicht den Eindruck, dass ich dadurch besser wurde.

Mir fiel auf, dass es im Prinzip nur ein einziges deutsches Buch zum Thema "Darts" gab und damals auch keine erwähnenswerte deutsche Internetseite, so beschloss ich, meine Englischkenntnisse zu aktivieren und mich einmal im Internet in der "Ursprungsdartszene" umzusehen.

Logischerweise stolperte ich über Parts Darts, im Original auf PDC Seite zu finden, inzwischen auch in einer deutschen Version auf dieser Seite, logischerweise, weil man anscheinend immer irgendwo auf John Part trifft, wenn man sich mit Darts beschäftigt.
Das war schon einmal ein ganz guter Einstieg.

Dann fand ich den Weg ins amerikanische SEWA Forum, zu diesem Zeitpunkt sicherlich eines der besten Foren bezüglich Trainings-Tips, was man leider momentan nicht mehr sagen kann.
Und natürlich stolperte ich auch irgendwann über George Silberzahn, seine Homepage, seine Flight School und sein Buch "How to master the sport of darts".
Ich besorgte mir das Buch und meldete mich bei der "Flight School" an, obwohl ich etwas unsicher war, ob er mich als Anfänger überhaupt nehmen würde.

Das war nun etwas völlig neues, da wollte man doch tatsächlich wissen, welche Probleme ich hatte, so eine Art "Brainstorming".
Ich versuchte, so genau wie möglich meine Probleme zu beschreiben (natürlich alles in Englisch, nicht gerade einfach :wink: ), schickte das Ganze zurück und bekam postwendend ein ganz auf mich zugeschnittenes Trainingsprogramm zurückgeschickt.
Ich war und bin immer noch begeistert, noch besser wäre natürlich ein "persönlicher" Trainer, möglichst ein Profi, aber da sehe ich momentan noch keine Möglichkeit.
Ich kann aber jederzeit mit George Kontakt aufnehmen, er ist auch bereit Videoaufnahmen zu analysieren, und er gibt mir jede zusätzliche Information und Hilfe.
Mich persönlich hat die Flight School voran gebracht - mein Training hat sich vom bloßen Pfeile schmeißen zu einem effektiven Training verändert.

Wir sind von dem Konzept so überzeugt, dass wir beschlossen, auch deutschen Dartspielern über diese Seite die Möglichkeit zu geben, an der Flight School teilnehmen zu können.
Wir übersetzen für Euch alles ins Deutsche und für George Eure Probleme und Fragen ins Englische - was doch oft recht zeitintensiv ist. Deshalb haben wir uns auch entschlossen eine geringe Teilnahmegebühr zu erheben - George ist unserem Beispiel gefolgt, nachdem es für ihn zum Teil richtig in "Arbeit" ausgeartet ist, auch die englisch-sprachige Version gibt es nur noch gegen Gebühr.

Ich hoffe, Ihr laßt Euch dadurch nicht abschrecken- den Erfolg können wir natürlich nicht garantieren, aber wenn Ihr wirklich an einer Verbesserung Eurer Fähigkeiten interessiert seid, an einem toten Punkt angelangt seid oder einfach nur mehr Spaß haben wollt - die Flight School ist sicher einen Versuch wert.
Zuletzt geändert von Charis am 02.06.2009, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Tazzdevil
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 24
Registriert: 12.02.2008, 16:32
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Tazzdevil » 15.02.2008, 20:16

Hi Charis,

gibt es ein zwischenzeitliches neues Ergebnis aus der Flight-School?

Würde mich interessieren. 8)

Gruss

Tazzdevil
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 16.02.2008, 15:45

Also für mich hat sich einfach auch die Qualität des Trainings verändert.
Ich kann Probleme eher erkennen und sie durch geeignete "Übungen" versuchen zu beheben.
Und das ist auf jeden Fall ein großer Unterschied.
Ausserdem ist einfach jemand da, mit dem ich Rücksprache halten kann.

Ich kann nicht sagen, dass sich meine Leistungen "explosionsartig" verbessert hätten, dazu investiere ich wahrscheinlich auch zu wenig Zeit, aber sie verbessern sich stetig.
Natürlich kann ich nicht garantieren, dass die "Flight School" für jeden die Lösung aller Probleme ist, aber sie ist sicherlich einen Versuch wert.
Tazzdevil
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 24
Registriert: 12.02.2008, 16:32
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Tazzdevil » 16.02.2008, 16:30

Mich interessiert dabei vielmehr die Vorgehensweise von George.

Danke für das Feedback.

Gruss

Tazzdevil
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 16.02.2008, 16:55

Als erstes mußt Du anhand einer Liste herausfinden, was für Schwierigkeiten Du hast, also zum Beispiel, dass Du Schwierigkeiten hast, die Segmente oben am Board zu treffen. Mit Hilfe einer weiteren Übersicht, versucht Du dann herauszufinden, was diese Schwierigkeiten auslösen könnte, ebenfalls nur als Beispiel, Du läßt die Darts zu früh los.

Wenn Du dann soweit gekommen bist, gibt es eine Zusammenstellung von Übungen, die Dir helfen können, mit dem Problem fertig zu werden.
So kannst Du Dir bzw. ein Tutor Dir einen eigenen Trainingsplan zusammenstellen, wobei die gesamten Trainingseinheiten darauf abzielen, dass der Frust nicht zu groß wird und der Spass oder das "Vergnügen" immer im Mittelpunkt steht.
Man kann George auch ein Video schicken, dann analysiert er an Hand des Videos "Fehler" und gibt Tips. Er ist jederzeit bereit zusätzliche Fragen zu beantworten, es können ja auch immer wieder andere, neue Schwierigkeiten auftreten.

Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt :? .
Tazzdevil
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 24
Registriert: 12.02.2008, 16:32
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Tazzdevil » 16.02.2008, 18:30

Hi Charis,

das ist gut verständlich rüber gekommen.

Gruss Tazzdevil
Funkyman
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2008, 10:54
Wohnort: Hamburg

Ich habs auch probiert

Beitragvon Funkyman » 02.06.2008, 18:48

Hi Charis,
ich habe die Flight School auch mitgemacht und finde
das ich das Geld dafür gut angelegt habe.

Es hat nicht nur mein Training verändert, sondern auch die Sichtweise wie ich an ein Spiel herangehe.

Und wenn man weiterhin fragen hat, zu irgenwelche Themen, bekommt man schnell eine Antwort darauf.

Schöner nebeneffekt: Mein Spiel habe ich auch verbessert!



Good Darts 8)
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1133
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Beitragvon 169check » 27.09.2008, 12:14

Ich möchte noch einmal zur Klarstellung anführen, dass die FlightSchool, welche auf Darts1 angeboten wird, komplett in DEUTSCHER Sprache stattfindet, nur damit keine Missverständnisse auftreten!
TopsTom
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 1
Registriert: 12.12.2008, 21:55
Wohnort: München

Die Flight School sollte man mitmachen

Beitragvon TopsTom » 13.12.2008, 14:59

Ich mache jetzt seit Oktober bei der Flight School mit und bin begeistert.
Ich spiele seit ca. 25 Jahren Dart und habe mich die letzten 10 Jahre nicht
verbessert. Im Gegenteil, ich hatte die letzten zwei Jahre sogar einen
ordentlichen Durchhänger. Ich spiele seit Jahren in der ersten Münchner
Dartliga und befinde mich da meistens so am Ende des oberen Drittels.

So habe ich nach Trainingsmethoden recherchiert, insbesondere auch
mental und bin bei der Flight School gelandet. 50 Euro für ein halbes
Jahr sind dort meiner Meinung nach gut angelegt.

Eigentlich sollte man nach 25 Jahren schon alles über Dart wissen,
aber jede Lerneinheit enthielt neues für mich:

So war mir beispielsweise nicht klar, daß man beim Dartspielen nicht zielen kann. Auch habe ich viele Jahre versucht, den Dart unterschiedlich
zu halten, mit drei Fingern, zwei Fngern, vier Fingern, bis mir bei der
Flight School die Augen geöffnet wurden. Ich verrate es jetzt einfach mal:
man soll ihn so halten, wie man ihn beim ersten Mal in die Hand nimmt.

Auch habe ich hier erstmals sinnvolles und greifbares über die Steigerung
des eigenen Selbstvertrauens erfahren.

Dieser George Silberzahn hat einfach die Fähigkeit, seine Erfahrungen
zu formulieren und überhaupt zu erkennen was am Darten wichtig ist.

Und durch Jürgens lobenswerte Arbeit gibt es das Ganze jetzt auch
komplett auf deutsch erhältlich .

Grüße
Tom

Zurück zu „Flight School“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast