Players Championships in Newport

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Players Championships in Newport

Beitragvon Charis » 18.09.2008, 14:25

Dieses Wochenende finden in Newport in Wales zwei Players Championships statt. Es ist die letzte Möglichkeit für die PDC Spieler sich für den World Grand Prix in Dublin zu qualifizieren und entsprechend groß ist auch das Teilnehmerfeld.
Bis auf RvBarneveld, Adrian Lewis und John Part sind alle Top-Spieler anwesend.
Von John Part weiss ich, dass es ihm einfach zuviel ist, erst nach Newport, anschließend nach Südafrika, wo er bei den South African Masters antreten muss und dann nach Dublin zu fliegen, na ja und zwischendrin immer wieder nach Hause nach Kanada, es könnte sein, dass Barney die gleichen Gründe hat, er hat ja schon öfters erwähnt, dass ihm die Reiserei zu viel ist.

Erfreulich finde ich, dass Michael Rosenauer auch an den Start gehen wird, viel Glück, Rosi!!
Und mit Mike Herold ist sogar noch ein weiterer deutscher Spieler dabei. Natürlich auch für ihn good darts!
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 20.09.2008, 15:44

Mike Herold schied gleich wieder aus, während Michael Rosenauer es bis in die dritte Runde schaffte, wo er dann aber im Boardfinal keine Chance gegen Ronnie Baxter hatte.
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 20.09.2008, 18:59

Ronnie Baxter hat sich im Finale gegen James Caven den Sieg geholt, über ein Jahr ist es schon seit seinem letzten Sieg her.

Für den World Grand Prix scheint er jedenfalls gut gerüstet zu sein.

Phil Taylor war im Übrigen wegen Krankheit nicht angetreten.
Charis
Moderator
Moderator
Beiträge: 790
Registriert: 30.05.2007, 14:36
Wohnort: Marbach am Neckar

Beitragvon Charis » 22.09.2008, 07:28

Leider schied Mike Herold schon in Runde 1 gegen Darren Johnson aus und Michael Rosenauer in Runde 2 gegen Stephen Hardy.

Das Finale machten dann Alan Tabern und Colin Osborne untereinander aus, Tabern gewann mit 3:2.

Mervyn King kam bis in die Halb-Finale, was ihm im Order of Merit einen Platz unter den Top 16 einbringt. Auch Co Stompe machte einen starken Eindruck und kam bis in die Halb-Finale.

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste