World Cup of Darts 2017

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1242
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

World Cup of Darts 2017

Beitragvon 169check » 30.05.2017, 14:51

Heimspiel für deutsche Youngster bei der Team-WM: Der World Cup of Darts in Frankfurt ab Donnerstag täglich live auf SPORT1

· Über 20 Livestunden an vier Tagen vom World Cup of Darts mit Kommentator Franz Büchner und Experte Tomas „Shorty“ Seyler im Free-TV auf SPORT1

Das deutsche Darts-Highlight live auf SPORT1: Vom 1. bis zum 4. Juni findet in der Frankfurter Eissporthalle wieder die offizielle Team-WM der Professional Darts Corporation (PDC) statt. Insgesamt kämpfen beim World Cup of Darts 32 Nationen mit jeweils zwei Spielern um den Titel. Das deutsche Team geht beim Heimspiel mit dem 20-jährigen Duo Max Hopp und dem Debütanten Martin Schindler an die Scheibe. In der ersten Runde wartet auf die beiden Youngster mit Nordirland eine schwere Aufgabe. SPORT1 berichtet von der Team-WM an vier Tagen über 20 Live-Stunden im Free-TV mit Kommentator Franz Büchner und Experte Tomas „Shorty“ Seyler. Die ersten Pfeile fliegen am kommenden Donnerstag, 1. Juni, live ab 20:00 Uhr.

Deutsche Darts-Hoffnung Schindler feiert Premiere bei der Team-WM

Der World Cup of Darts wird traditionell in einer einzigartigen Mischung aus Einzel- und Doppel-Partien ausgetragen und findet zum dritten Mal in Folge in der Frankfurter Eishalle statt. Das deutsche Team kann sich damit wieder auf die Unterstützung des Heimpublikums freuen. Während der Idsteiner Max Hopp schon seit Jahren Dauergast bei der Veranstaltung ist, feiert Martin Schindler aus Strausberg seine Premiere bei der Team-WM. Für den 20-jährigen Brandenburger ist es der bisherige Höhepunkt seit dem Beginn seiner Profikarriere 2014. Bereits zweimal nahm Schindler an der PDC Youth Championship teil. Im Vorjahr erreichte er nach seinem Sieg gegen den damals amtierenden Jugendweltmeister Max Hopp das Achtelfinale. In der PDC-Weltrangliste steht Schindler momentan auf Rang 110 und damit noch deutlich hinter Hopp, der als deutsche Nummer eins auf Platz 41 liegt. Nun wollen die beiden Youngster gemeinsam beim Heimspiel für Furore sorgen. Zum Auftakt geht es gegen die beiden gesetzten Nordiren Brendan Dolan und Daryl Gurney. Sollten Hopp und Schindler die hohe Hürde meistern, wartet in der 2. Runde einer der beiden WM-Debütanten Schweiz oder Brasilien.

England nimmt mit neuem Personal Titelverteidigung ins Visier

Team England ist die dominierende Nation der vergangenen Jahre und gewann vier der zurückliegenden fünf Turniere. Im Vorjahresfinale besiegten Adrian Lewis und Phil Taylor die Niederlande mit 3:2. Die Titelverteidigung nehmen die Engländer diesmal mit einem neuen Duo ins Visier: Neben Adrian Lewis ist erstmals Dave Chisnall mit dabei. In der 1. Runde bekommen es Lewis und Chisnall mit Außenseiter Gibraltar zu tun. Zu den Topfavoriten gehören auch wieder die Niederlande mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld, die zum Auftakt gegen Tschechien auf die Bühne gehen. Hoc h gehandelt wird auch das schottische Duo Gary Anderson und Peter Wright, die in der 1. Runde auf Singapur treffen. Die beiden Österreicher Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez spielen in Runde eins gegen China.

SPORT1 überträgt den World Cup of Darts täglich live im Free-TV. An den ersten beiden Turniertagen am Donnerstag und Freitag startet die Liveübertragung jeweils ab 20:00 Uhr. Am Wochenende werden am Samstag live ab 14:00 Uhr und am Sonntag live ab 16:45 Uhr auch die zusätzlichen Nachmittagsessions gezeigt.

>>World Cup of Darts 2017
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1242
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Wir haben keine großen Erwartungen!

Beitragvon 169check » 01.06.2017, 18:08

Deutsches Darts-Duo Max Hopp und Martin Schindler vor ihrem Heimspiel bei der Team-WM im SPORT1-Interview: „Wir haben keine großen Erwartungen!“



    Max Hopp über die Ambitionen beim World Cup of Darts: „Es ist unser erstes Jahr als Team und da müssen wir uns erstmal auf dieser Bühne finden.“

    Hopp über seinen neuen Teampartner Martin Schindler: „Er ist eine kleine Kampfmaschine!“

    Hopp über seine bisherige Saison: „Momentan lerne ich die andere Seite kennen. Es läuft ziemlich miserabel.“

    Martin Schindler über seine Premiere bei der Team-WM: „Ich freue mich riesig auf mein erstes Fernsehturnier vor so vielen Zuschauern und bin sehr gespannt, was mich morgen erwartet.“

    Schindler über seine Stärken: „Wenn ich einmal im Spiel drin bin, kriegt mich da keiner so schnell wieder raus.“

Heute Abend startet die offizielle Team-WM der Professional Darts Corporation (PDC) in der Frankfurter Eissporthalle. Team Deutschland geht mit Max Hopp und dem Debütanten Martin Schindler beim World Cup of Darts erst am morgigen Freitag auf die Bühne. Im SPORT1-Interview blickt das neue deutsche Darts-Duo voraus. Die wichtigsten Aussagen im Folgenden. SPORT1 berichtet vom World Cup of Darts heute Abend live ab 20:00 Uhr. Bis kommenden Sonntag stehen über 20 Live-Stunden im Free-TV mit Kommentator Franz Büchner und Experte Tomas „Shorty“ Seyler auf dem Programm.

Max Hopp über…

… die Erwartungen an den World Cup of Darts: „Wir haben keine großen Erwartungen an das Turnier! Wir spielen gegen Nordirland – das wird schwer genug. Wir wollen auf diese Bühne gehen, um Spaß zu haben und Deutschland bestmöglich zu vertreten. Martin und ich spielen zum ersten Mal zusammen. Wir sind ein junges, dynamisches Team und werden sehr viel Spaß da oben haben. Wir haben uns kein konkretes Ziel gesetzt, sondern wollen zunächst dieses Spiel mit einem Sieg überstehen. Es ist unser erstes Jahr als Team und wir müssen uns erstmal auf dieser Bühne finden.“

… den Erstrundengegner Nordirland: „Man weiß, man hat zwei Top-Profis vor sich. Daryl Gurney ist die Nummer 19 der Welt, Brendan Dolan ist die Nummer 26 und hat auch schon jahrelange Erfahrungen in dem Sport. Das sind routiniert Leute.“

… die Stimmung in Frankfurt: „Das Publikum in Deutschland wächst und wächst. Gerade hier in der Eissporthalle wissen die Frankfurter Jungs, wie man feiert. Da ist immer eine sehr tolle Stimmung. Das ist eine extra Motivation und für unsere Gegner natürlich auch nicht leicht, wenn die ganze Halle für Team Deutschland ist.“

… seinen neuen Teampartner Martin Schindler: „Er ist eine kleine Kampfmaschine (lacht)! Martin ist noch nicht so lange auf dem PDC Circuit unterwegs und hat es in kurzer Zeit geschafft, in dieses Team Deutschland zu kommen. Er hat sich für dieses Jahr eine Tourcard gesichert und sorgt auch dort für ordentlich Furore. Er ist ein junger, aufstrebender Spieler. Er gibt nicht auf, kämpft und ist nervenstark. Das zeichnet ihn als Spieler und als Mensch aus.“

… seine bisherige Saison: „Es läuft ziemlich miserabel. Spielerisch ist es wirklich meine beste Saison. Auch im Training sind schon mehrere Neundarter gefallen, das ist die Jahre davor nicht passiert. Aber aus der Sicht des Erfolges ist es echt mau. Als Einzelspieler befinde ich mich in einer schwierigen Situation. Momentan lerne ich die andere Seite kennen. Ich spiele gut, aber verliere trotzdem. Die Jahre zuvor waren es nicht immer die besten Spiele, aber ich habe sie trotzdem gewonnen. Da ich weiß, dass die Leistung da ist, ist es für mich kein großes Problem, aber es ist trotzdem schade. Die erste Saisonhälfte ist vorbei und ich habe nicht das erreicht, was ich mir vorgenommen habe. Aber es gibt ja noch die zweite Jahreshälfte um das gerade zu biegen.“

Martin Schindler über …

… die Vorfreude auf seine Premiere beim World Cup of Darts: „Ich freue mich riesig auf mein erstes Fernsehturnier vor so vielen Zuschauern. Ich freue mich tierisch auf die gute Stimmung und ich hoffe, dass Max und ich die Zeit oben auf der Bühne genießen können, unser Ding durchziehen und ein Spiel gewinnen. Ich bin sehr gespannt, was mich morgen erwartet.“

… die Stimmung beim World Cup of Darts: „Ich denke, es wird ziemlich laut werden. Die Fans werden auf jeden Fall hinter uns stehen. Es kann natürlich sein, dass sie das nordirische Team auspfeifen. Wir müssen schauen, dass wir uns davon nicht beeinflussen lassen. Wir müssen unser Ding durchziehen und die Welle reiten, die uns die Zuschauer mit auf den Weg geben.“

… den Erstrundengegner Nordirland: „Es wird eine sehr schwierige Aufgabe. Gerade Gurney hat in letzter Zeit super gespielt und auch als einer der wenigen in diesem Jahr schon ein Pro Tour Event gewonnen. Der wird wahrscheinlich ziemlich Gas geben und damit Dolan mitziehen. Wir müssen darauf hoffen, da einen Fuß dazwischen zu stellen. Das wird auf keinen Fall einfach.“

… die eigenen Erwartungen: „Es ist schon ein erfolgreicher Turnier, wenn man einfach mit sich selbst zufrieden ist. Wenn wir da hoch gehen und zusammen keinen Average über 80 spielen, sind wir damit nicht zufrieden. Spielen wir einen Average von 110 und verlieren das Spiel, können wir wenigstens mit breiter Brust nach Hause gehen. Es geht immer um die eigene Zufriedenheit, egal welche Runde man erreicht.“

… seinen neuen Teampartner Max Hopp: „Ich kenne Max jetzt schon über einige Jahre persönlich. Wir haben viel Freizeit miteinander verbracht. Dass ich dieses Turnier mit Max spielen darf, ist natürlich besonders gut. Er ist einer meiner besten Freunde auf dem PDC Circuit“

… seine eigenen Stärken: „Wenn ich einmal im Spiel drin bin, kriegt mich da keiner so schnell wieder raus. Ich bin dann im Tunnel und schalte meine Sinne ab. Ich kriege ansonsten wirklich überhaupt nichts mehr mit, auch teilweise nicht, was mein Gegner wirft. Die Fähigkeit habe ich dann hoffentlich auch auf der Bühne, um Max eine gewisse Art von Ruhe und Sicherheit zu geben. Ich versuche ihm das Gefühl zu geben, dass er sich auf mich verlassen kann.“


>> World Cup
Benutzeravatar
Kneipensport
Doppel 1
Doppel 1
Beiträge: 7
Registriert: 07.04.2017, 00:41
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:

Re: World Cup of Darts 2017

Beitragvon Kneipensport » 05.06.2017, 17:42

Absolut überragendes Spiel von den beiden. Nervenkitzel bis zum letzten Wurf. Da kann nächstes Mal auch locker das Finale drin sein.

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast